IMG_6248
WE ROWED THE ATLANTIC!

Am 23. Januar 2020 war es endlich soweit - nach 42 Tagen und 46 Minuten haben wir die Ziellinie der Talisker Whisky Atlantic Challenge 2019 als erstes Frauenteam im Rennen überquert.

Nun warten wir gespannt auf unsere Kinopremiere "Wellenbrecherinnen" im Juni 2020.

Als kleiner Vorgeschmack der 1. Teil der ZDF-Sportreportage. Teil 2 und 3 sind in der ZDF Mediathek zu finden.

Unsere Motivation

Bei der Talisker Whisky Atlantic Challenge ist eine Anmeldung ohne eine Charity nicht möglich! Das finden wir toll, denn dieses Wahnsinnserlebnis auch noch mit etwas wahnsinnig Gutem zu verbinden – diese Idee gefiel uns gleich von Anfang an. Viele Teams der letzten Jahre unterstützen gemeinnützige Vereine und Organisationen zu medizinischen Themen (z.B. Forschung gegen Krebs oder andere bislang unheilbare Erkrankungen wie ALS) oder wollen Aufmerksamkeit erwirken für Erkrankungen wie z.B. Demenz oder Depressionen, zum Teil auch aufgrund persönlicher Erfahrungen im Familien- oder Freundeskreis. Andere unterstützen Hilfsprojekte in Entwicklungsländern. In diesem Jahr ist das Hauptthema vieler Teams zudem die Plastikverschmutzung unserer Meere- ein Riesenthema was uns zur Zeit allen sehr präsent ist.
Wir haben zu Beginn unserer Anmeldung überlegt, in welche Richtung es uns zieht. Und es fällt gar nicht so leicht sich festzulegen, weil es so viele Projekte gibt, die zu unterstützen sich lohnt!
Wir sind uns einig, dass der Plastikmüll eindeutig dringend Beachtung verdient und auch jeder von uns hatte in irgendeiner Form Berührung mit Erkrankungen (persönlich oder im Familienkreis). Wir haben uns aber dennoch bewusst für ein anderes Thema entschieden, was uns besonders am Herzen liegt. In Deutschland leben viele Kinder, die aus verschiedensten Gründen mit ungleichen Startchancen ins Leben starten und daher Unterstützung brauchen. Und hier wollen wir helfen! Wir glauben, dass mit der richtigen Unterstützung (sie es durch persönlichen Austausch, finanziell oder in Form von Sachspenden) Selbstvertrauen wachsen kann und durch das Aufzeigen neuer Perspektiven jedes Kind die Chance hat seinen bestmöglichen Platz im Leben zu finden. Es gibt viele tolle Kinderprojekte, wir haben uns für Zeit für Zukunft – Mentoren für Kinder e.V. und Kinderlachen e.V. entschieden.

Wir planen unsere Unterstützung wie folgt. Der Erlös unseres Ozeanruderbootes (in etwa 60.000€) und alles was über die Kosten unseres Projektes hinaus übrig bleiben sollte werden wir an die beiden Charities spenden.
Mit eurer Unterstützung helft ihr uns also nicht nur unseren Traum zu verwirklichen, sondern auch unseren Charities!